In der dritten Runde der VEHL 1-Meisterschaft traf unser Team rund um Headcoach Bernd Schmidle auf die junge Mannschaft des EHC Lustenau. Dieses Duell hat es bereits in der Vorbereitung schon gegeben und aus dieser Begegnung war unserem Team klar, dass die Lustenauer Löwen eine Mannschaft ist, welche ein hohes Tempo vorlegt. Die Steinböcke waren also gewarnt und wussten, dass eine sattelfeste Defensivarbeit und hundertprozentige Einstellung nötig ist, um etwas Zählbares aus dieser Partie mitzunehmen.

Das Spiel nahm gleich zu Beginn mächtig Fahrt auf und wurde hart geführt. Es war also nicht schwer zu erkennen, dass beide Teams an diesem Abend unbedingt einen Sieg einfahren wollten. Die Devise der Steinböcke war klar, aus einer gesicherten Defensive kontrollierte Angriffe fahren. In den ersten Minuten kamen beide Teams gleich zu guten Abschlussmöglichkeiten, welche allerdings von den hervorragend aufgelegten Keeper auf beiden Seiten vereitelt wurden. In der 9. Minute dann eine 5-minütige Powerplay Möglichkeit für die Emser und diese Gelegenheit ließ sich unser Kapitän Marcel Wiedner nicht nehmen und versenkte den Puck im Kasten der Löwen zur 1:0 Führung! Die Lustenauer ließen sich allerdings nicht wirklich beeindrucken und führten ihr Tempospiel weiter fort, welches allerdings an der sehr gut eingestellten Defensivabteilung der Emser ein Ende fand. In den ersten kampfbetonten zwanzig Minuten sollten keine weiteren Treffer mehr fallen und somit ging es mit einer knappen Führung für den SC Hohenems in die Kabinen.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel in derselben Intensität, mit leichten Vorteilen für die Emser, weitergeführt. Langsam aber sicher wurde die Überlegenheit der Steinböcke merklich größer und diese wurde dann in der 37. Minute mit einem Doppelschlag unseres Teams eindrucksvoll zur Schau gestellt. Andi Beiter schnappte sich die Scheibe und erzielte das 2:0 für die Steinböcke! Dieses Momentum nahmen unsere Jungs gleich mit und erzielten nur knapp zwanzig Sekunden später durch Philipp Bader das 3:0!
Nun waren die Löwen sichtlich schockiert, steckten jedoch nicht auf und versuchten weiterhin einen ersten Akzent in diesem Spiel zu setzen, Endstation war allerdings spätestens bei unserem Schlussmann Felix Beck. Es ging somit mit einer komfortablen 3:0 Führung in die zweite Drittelpause.

Im dritten Spielabschnitt versuchten die Emser, anhand einer konzentrierten Defensivarbeit, den Vorsprung clever zu verwalten und somit nichts mehr aufkommen zu lassen. Doch in der 54. Spielminute konnten die Löwen in einem Powerplay das erste Mal anschreiben und auf 1:3 verkürzen. Es schien, als hätten die jungen Lustenauer nochmals die Chance gewittert, dieses Spiel doch noch zu kippen und drückten nochmals ordentlich aufs Gas. Prompt ergaben sich zwei riesen Möglichkeiten für die Löwen, welche allerdings unser hervorragend agierende Keeper Felix Beck mit sehenswerten Paraden entschärfte! Die Spielzeit lief herunter und die Lustenauer nahmen 1 ½ Minuten vor Spielende ihren Tormann für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Diese Situation nutzte Philipp Bader aus, schnürte seinen Doppelpack an diesem Abend und setzte den Puck in den leeren Kasten der Löwen zum 4:1 Endstand. Somit konnten die Steinböcke im dritten Saisonspiel den zweiten vollen Erfolg und somit weitere drei Punkte einfahren!

Headcoach Bernd Schmidle war sichtlich erfreut über die Leistung und den Sieg seines Teams: „ Das war heute die bisher beste Saisonleistung meiner Mannschaft, vor allem die Defensivarbeit hat heute sehr gut funktioniert. Ich bin sehr zufrieden!“
Die Steinböcke nehmen mit diesem Erfolg zwischenzeitlich den zweiten Tabellenplatz ein.

Bereits am kommenden Samstag, 04.11.2017, kommt es in der Rheinhalle Lustenau zum Rückspiel gegen die Löwen. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr!

Share This