Am vergangenen Dienstag stieg im Eisstadion Hohenems Herrenried das Game 3 der Playoff-Halbfinalserie gegen die Silz Bulls!
Nachdem die Bulls die Serie ausgleichen konnten, waren Kainz und Co zwar gewarnt, gingen allerdings top motiviert und mit einem klaren Ziel, nämlich einen Sieg einzufahren und die Serie somit auf 2:1 zu stellen, aufs Emser Eis!

Beide Teams waren von der ersten Sekunde an bereit und starteten gleich mit viel Tempo und Einsatz in diese Partie. 
Die Bulls hatten anfänglich etwas mehr Spielanteile und übten Druck auf die Hintermannschaft der Steinböcke aus. In der 5. Spielminute zog unser Verteidiger Martin Zimmermann die „Notbremse“, stoppte einen Angreifer der Bulls welcher einen Alleingang auf das Emser-Tor starten wollte und der Schiedsrichter entschied auf Penalty. Matthias Fritz im Kasten der Steinböcke zeichnete sich jedoch früh in dieser Partie ein erstes Mal aus und entschärfte diesen sehr routiniert. 
In der 16. Spielminute dann der 1:0 Führungstreffer für unser Team durch Lukas FRITZ (Assist: Scheiber, Hehle), somit wurde der Wechsel des Momentums eingeleitet und die Steinböcke kamen immer besser in Fahrt.

Im zweiten Spielabschnitt wieder Tempoeishockey und hohe Intensität auf dem Eis. 
Es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, welche die bestens agierenden Keeper beider Teams entschärften. In der 30. Spielminute dann Strafe für die Steinböcke und Powerplay für die Bulls. Doch die Emser agierten mit einer gehörigen Portion Coolness und Teemu JUPPALA (Assist: Scheiber, Rinderer) verwertete einen „Shorthander“ zur 2:0 Führung!
Knappe zwei Minuten später war es dann Roman SCHEIBER (Assist: Hehle, Fritz) welcher wieder die gesamte Bullen-Abwehr aus dem Stall lockte, aushebelte und eine schöne Kombination zur 3:0 Führung abschloss! 
Die Gäste allerdings blieben auch stets gefährlich, waren jedoch nicht in der Lage ihre Chancen, unter anderem ein zweiter zugesprochener Penalty an diesem Abend, zu verwerten und somit ging es mit einer Führung der Steinböcke in das letzte Drittel.

Im Schlussabschnitt gaben dann eindeutig unsere Jungs den Ton auf dem Eis an und diktierten das Spielgeschehen. 
Die logische Folge daraus war der Führungstreffer in der 53. Spielminute zum 4:0 durch Thomas RINDERER (Assist: Hammerer, Messner) und somit eine Vorentscheidung in dieser Begegnung.
Der Frust der Bulls war deutlich zu spüren und entlud sich, als ein Silzer-Spieler unserem Verteidiger während eines Geplänkels einen Kopfstoß versetzte und dafür gerechtfertigt eine Matchstrafe kassierte. Die Steinböcke allerdings ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und antworteten in der 58. Spielminute mit einem Empty-Net-Treffer durch Julian GRAFSCHAFTER (Assist: Kainz, Zimmermann) zum 5:0!
Die Bulls kamen dann 20 Sekunden später auch zu ihrem Ehrentreffer an diesem Abend und verkürzten somit auf 1:5. 
Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte wenige Sekunden vor Spielende unser Kapitän Pascal KAINZ (Assist: Spannring, Grafschafter J.) und somit schickten wir die Bulls mit einer deutlichen Niederlage wieder nach Hause!


Die Steinböcke feiern mit einer starken und abgeklärten Leistung somit den zweiten Sieg in dieser Serie und haben nun am kommenden Freitag beim Auswärtsspiel in Silz den ersten „Matchpuck“ und somit die Möglichkeit mit einem Sieg in das Finale der Eliteliga einzuziehen! BRAVO JUNGS!

Share This