Am vergangenen Dienstag stand das GAME 2 der Eliteliga-Finalserie gegen den
HC Kufstein Dragons in der Festungsstadt auf dem Programm.
Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Serie, reisten die Steinböcke motiviert nach Kufstein mit dem Ziel, sich den zweiten Sieg in diesem Finalduell zu holen.
Die Dragons hingegen gelten als sehr heimstark mit enormen Comeback-Qualitäten, dementsprechend fokussiert betraten unsere Jungs das Kufsteiner-Eis.
Die Entschlossenheit unserer Cracks war ihnen regelrecht aus den Gesichtern abzulesen und dementsprechend entwickelte sich das Spiel!

Unser Team war bemüht gleich zu Beginn der Partie die Initiative zu übernehmen und das gelang sehr gut. Bereits nach drei gespielten Minuten war es, wie bereits im Game 1 der Finalserie, abermals Stefan SPANNRING (Assist: Schmidle) welcher das Spiel mit dem Treffer zur 1:0 Führung für die Steinböcke lancierte.
Auch die Dragons kamen zu Möglichkeiten, welche allerdings ungenutzt blieben. 
Das erste Drittel endete somit mit einer knappen Führung für die Emser-Jungs.

Der zweite Spielabschnitt begann dann nicht nach den Vorstellungen der Steinböcke, denn die Dragons nutzten einen groben Schnitzer in der Emser-Defensive aus und verwerteten diese Möglichkeit eiskalt zum Ausgleich, welcher für Jubel in der Kufsteiner-Halle sorgte. Dieser war noch nicht ganz verhallt und unser Team erzielte unbeeindruckt, nur knapp 30 Sekunden später, den abermaligen Führungstreffer zum 2:1 durch Lukas FRITZ (Assist: SCHEFFKNECHT, SCHEIBER).
Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Emser-Jungs das Zepter und setzten die Gastgeber ordentlich unter Druck. 
Die logische Folge daraus war der Ausbau der Führung in der 25. Spielminute, durch Julian GRAFSCHAFTER (Assist: SCHMIDLE, KAINZ), auf 3:1!
Das war`s in diesem Mittelabschnitt aber noch lange nicht, denn in der 29. Spielminute versorgte Christian MESSNER (Assist: STAUDACH, SCHEFFKNECHT) einen sehr schön vorgetragenen Angriff zum 4:1 im Kasten der Dragons!
Es ging somit mit einer Führung für die Steinböcke in die Kabinen.

Im Schlussabschnitt versuchten die Dragons nochmals das Spiel zu ihren Gunsten zu wenden, doch unser Team spielte clever und ließ nichts anbrennen. 
In der 49. Spielminute erhöhte Johnny HEHLE (Assist: FRITZ L.) auf 5:1 und sorgte somit für eine Vorentscheidung in diesem Spiel 2 der Finalserie. 
Die Dragons kamen dann zwar in Minute 52 noch zum 2:5 Anschlusstreffer, konnten aber in weiterer Folge nichts mehr bewerkstelligen.
Als die Festungsstädter dann alles auf eine Karte setzten und ihren Keeper für einen weiteren Feldspieler vom Eis nahmen, erzielte Lukas FRITZ (Assist: GMEINER) einen Empty-Net-Treffer zum 6:2 Endstand! 
Die Steinböcke lieferten eine lupenreine Performance ab und stellen in der Finalserie verdient auf 2:0! BRAVO MÄNNER! 
Somit steigt am kommenden Samstag das GAME 3 im Eisstadion Hohenems Herrenried bei dem die Steinböcke somit den „Championship-Point“ haben.

Fazit: Auch im Spiel 2 der Finalserie waren unsere Jungs sehr stark und dominierten das Spiel über weite Strecken. Die Dragons kamen zwar zu einigen Angriffen, konnten aber letztendlich unsere Defensivabteilung nicht unter Druck setzen. 
Wir führen in der Finalserie somit 2:0. 
Jedoch wissen wir auch, dass die Kufsteiner immer in der Lage sind, eine Serie zu kippen und dementsprechend fokussiert werden die Steinböcke in das Game 3 der Finalserie gehen. Let`s go Steinböcke!

Share This