Der SC Hohenems konnte am Stefanitag einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze einfahren. Nur 10 Tage nach dem 1-2 Auswärtserfolg der Emser, mussten die Penguins, die nächste 1-2 Heimniederlage hinnehmen.

Die Steinböcke starteten mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch, man verlor ja das Heimspiel gegen die Crocodiles mit 1-3 und somit mussten auf fremden Eis die Punkte her. Aber auch die Penguins hatten mit den Emser noch eine Rechnung offen und so ging von Anfang an, die Post ab. Beide Teams starteten sehr gut in die Partie und es gab gute Chancen auf beiden Seiten. Die Emser hatten etwas mehr vom Spiel und kamen zu diversen Hochkarätern. Johnny Hehle setzte den Puck an die Latte und Benny Staudach konnte mit einem schönen Alleingang noch nichts zählbares für die Emser herausholen. Das 1. Drittel endete somit torlos.

Das 2. Drittel startetet mit dem gleichen Tempo. Es gab immer wieder Strafen auf beiden Seiten, insgesamt war es aber eine sehr faire Partie mit einer tadellosen Schiedsrichterleistung. Die Penguins kamen nun des öfteren gefährlich vor das Emser Gehäuse, konnten aber bis dato nicht anschreiben. In der 35. Spielminute nutze Benny Staudach die Gunst der Stunde und brachte die Steinböcke durch ein sehr schön herausgespieltes Tor mit 0:1 In Führung. Die Penguins waren vom Führungstreffer der Emser sichtlich geschockt, da klingelte es abermals im Kasten der Tiroler. Unsere Nr. 76 Lukas Fritz bediente den freistehenden Roman Scheiber mustergültig und die Steinböcke erhöhten binnen weniger Sekunden auf 0-2. Ein sehr starkes Drittel unserer Jungs und ein respektabler Vorsprung für den letzten Spielabschnitt.

Im letzten Drittel, ging es in der selben Tonart weiter. Die Steinböcke versuchten das Spiel zu kontrollieren und das Ergebnis zu halten. Es gab Chancen auf beiden Seiten und einige brenzlige Situationen. 5 Minuten vor Ende der Partie konnten die Wattener schließlich doch jubeln. Durch einen schönen Alleingang von Frischmann, verkürzten die Tiroler auf 1:2 und schöpften nochmals Hoffnung. Durch eine sehr disziplinierte Leistung und viel Kampf konnten unsere Jungs den knappen Vorsprung aber über die Zeit bringen und die Punkte mit nach Vorarlberg nehmen.

Das war ein wichtiger Sieg für unsere Mannschaft und ein großer Schritt in Richtung Playoffs. Durch eine beherzte Mannschaftsleistung und großer Moral konnte man den Penguins auf eigenem Eis die Punkte abnehmen. Für unsere Jungs geht es diese Woche schon weiter, am Freitag, 29.12.2017 kommt es zum letzten Spiel in diesem Jahr. Wir freuen uns Euch beim Spiel gegen die Silz Bulls um 19:30 begrüßen zu dürfen!

WIR SIND DIE EMSER!!

Share This